Logo  
Header image
 
 

- Chronik -
23.08.1989 1. Sitzung des Gesprächskreises zur Gründung des Stadtverband Laienmusik Köln.
19.09.1989 Sitzung zur Gründung eines Stadtverband Laienmusik Köln.
07.11.1989 Gründungsversammlung des Stadtmusikverband Köln. 8 Personen anwesend (Herren Maibaum, Pannes, Weißenberg, Linkenbach, Dr. Dahlberg, Kanzelmeyer, Dr. Wilkens und Bäffgen).
05.12.1989 Sitzung Stadtmusikverband Köln.
24.04.1990 Konstituierende Mitgliederversammlung des Stadtmusikverband Köln.
Herr Eberhard Maibaum wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt.
16.05.1990 1. Vorstandssitzung des Stadtmusikverband Köln.
04.09.1991 Jahreshauptversammlung des Stadtmusikverband Köln.
Freigabe der Satzung zur Eintragung beim Amtsgericht Köln.
10..05. - 11.05.1991 Durchführung des Rheinischen Musikfestes 1991 zu Köln im Gürzenich. Es wurde ein Chorabend sowie ein Orchesterabend veranstaltet.
12.01.1993 Eintrag des Stadtmusikverband Köln in das Vereinsregister beim Amtsgericht Köln. Somit stand der Name „Stadtmusikverband Köln e.V.“ fest.
14.02.1996 Gründung eines Kuratoriums.
14.05. - 24.05.1996 Durchführung des Rheinischen Musikfestes 1996 zu Köln 26 Amateurvereine waren mit insgesamt 51 Auftritten vertreten.
02.09. - 03.09.1997 Veranstaltung einer Konzertreihe im Saal der Deutschen Welle unter dem Titel „Laienmusizieren In Concert“. Es wirkten 7 Vereine mit.
26.10.1997 Bei den Kölner Jugendkonzerten haben sich drei Ensembles unter dem Titel „Jugend präsentiert europäische Musik“ beteiligt.
Okt. 1997 Dez. 1997 Bei Ford Köln Marathon und den Kölner Weihnachtsmärkten konnte sich der Stadtmusikverband Köln e.V. präsentieren.
01.01.1998 Dank des Kuratoriums hat der Stadtmusikverband Köln e.V. eine Haushaltsstelle bei der Stadt Köln erhalten.
01.12.1998 Der Stadtmusikverband Köln e.V. wurde in die Veranstaltergemeinschaft bei Radio Köln, zuständig für Kunst und Kultur, gewählt.
Frühjahr 1998 Sommer 1998 In Zusammenarbeit mit „Köln-Kongress“ wurden die Matinee Veranstaltungen im Tanzbrunnen (sonntags von 11.00 bis 12.30 Uhr) auf Vermittlung des Kuratoriums aufgenommen. Diese Veranstaltungen gehören auch heute noch zum Standardprogramm, allerdings jeweils am 1. Sonntag der Monate Mai bis September (nachmittags). Dazwischen wurden einige Veranstaltungen „Kinder helfen Kinder“ durchgeführt.
20.09.1998 Konzert in der Musikhochschule aus "Oper, Operette, Musical und Film“. 4 Orchester hatten ihre Teilnahme zugesichert.
seit 02.06.2002 bis heute Im Tanzbrunnen wurde die erste eigene Großveranstaltung in Form einer internationalen Folkloreveranstaltung durchgeführt. Bei dieser Veranstaltung treten in der Zeit von 11.00 bis 18.00 Uhr bis zu 14 Vereine aus den verschiedensten Nationen auf.
14.12.2008 Weihnachtskonzert in der Hochschule für Musik und Tanz Köln
13.12.2009 2. Weihnachtskonzert in der Hochschule für Musik und Tanz Köln
27.06.2010 Jubiläumskonzert 20 Jahre Stadtmusikverband Köln e.V. in der Kölner Philharmonie
20.05.2012 Matinéekonzert in der Trinitatiskirche Köln
28.04.2013 2. Matinéekonzert in der Trinitatiskirche Köln
20.06.2015 25 Jahre Stadtmusikverband Köln e.V. in der Kölner Philharmonie, ein Festkonzert unter dem Titel „Colonia spielt und singt“.
05.06.2016 Das Internationale Folklorefest des Stadtmusikverbandes Köln e.V. findet bereits zum 15. Mal auf Kölns beliebtester Open-Air-Bühne statt. Der Stadtmusikverband-Geschäftsführer Reginald Bäffgen und der 1. Vorsitzende Klaus Schulz sorgen dafür, dass bei jedem Folklorefest ca. 300 Teilnehmer sowie 12 bis 14 Gruppen (Orchester, Chöre, Tanzgruppen) ein buntes und abwechslungsreiches Programm auf die Bühne bringen.

Nach unseren Schätzungen gibt es in Köln im Amateurbereich ca. 400 Chöre (Männer-, Frauen-, gemischte-, Jugend-, Kinder-, Katholische- und Evangelische Kirchenchöre mit ca. 12.000 Mitgliedern. Ca. 200 Orchester und Liebhabergruppen (Kammer-, Sinfonie-, Mandolinen-, Akkordeon-, Blas- und Jazzorchester, Fanfarenkorps, und Popgruppen) mit ca. 3.000 Mitgliedern.

 

Info zum Thema "Vernetzung von Stadt- und Kreismusikverbänden"
< mehr >